400 Bewerbungen – nur elf gehen an den Start

ABC-Gruppe begrüßt neue Azubis. Die Suche nach den richtigen Kandidaten ist nicht leicht.

Elf neue Auszubildende haben ihren Weg in den Beruf gestern in der Gevelsberger Lehrwerkstatt der ABC-Gruppe begonnen. Acht wollen einen gewerblichen und drei einen kaufmännischen Beruf erlernen.

„Es ist nicht leicht, junge Leute zu finden, die zu uns und unserem Unternehmen passen“, sagt Hans-Jürgen Barth, Chef der Ausbildungswerkstatt. Und das, obwohl der Konzern rund 200 Bewerbungen für die gewerblichen und fast genauso viel für die kaufmännischen Berufe bekommen hat. Die Schulabschlüsse der Berufsanfänger sind unterschiedlich: „Es sind Gymnasiasten dabei, Realschüler darunter und auch welche mit Fachhochschulreife“, zählt Barth auf.

Ein Bewerber hat den Sprung von der Gevelsberger Hauptschule in die Lehrwerkstatt geschafft: „Er hat bei uns viermal ein Praktikum gemacht, wir haben seine Fortschritte beobachtet und er konnte uns überzeugen.“ Insgesamt vier der elf neueingestellten Auszubildenden haben durch ein Betriebspraktikum bei ABC eine Ausbildung in ihrem, wie sie überzeugt sind, Traumberuf bekommen.

Gruppenbild mit Ausbildern: Auf dem Bild links Hans-Jürgen Barth, der Leiter der Ausbildungswerkstatt von ABC. FOTO: PRIVAT

Der persönliche Eindruck, so Barth, sei sowieso ausschlaggebender als das Zeugnis von der Schule: „Wir hatten hier Kandidaten mit einer eins, die bei den Tests, die wir bei der Einstellung machen, eine glatte Note sechs bekommen haben.“ Und es hätte auch Kandidaten gegeben, die sich zwar beworben hätten, „dann aber gar nicht zu den Vorstellungsgesprächen gekommen sind.“ Eine gute Einstellung sei eben überzeugender als gute Schulnoten. Insgesamt bildet die ABC-Gruppe in Ennepetal und Gevelsberg zurzeit 36 junge Frauen und Männer in unterschiedlichen Berufen aus.

Die ABC-Gruppe stellt ihr Ausbildungsangebot auch auf der Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr vor. Sie findet unter dem Motto „Finde Deine Zukunft“ am Freitag, dem 29. September, in der Zeit von 8.30 bis 17 Uhr, in den Hallen der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER), Wuppermannshof 7, in Ennepetal statt.

Weitere Infos im Internet unter der Adresse ausbildungsmesse-en.de

Autor: Klaus Bröking
Quelle: Westfalenpost

Zurück zur Übersicht

27.09.2017

Kunst trifft Pragmatik

Azubis genießen ein Kunstseminar mit der Berliner Künstlerin Zuse Meyer.

Weiterlesen >>

20.09.2017

Flüchtlinge im Praktikum

Wir stehen zu unserer sozialen Verantwortung! Das Flüchtlingsprojekt. Eine Geschichte von Ausbildern im Ruhestand, die in ihre Lehrwerkstatt zurückkehrten, um Flüchtlinge in Metalltechnik anzulernen.

Weiterlesen >>